Zurück zur Listenansicht

22.10.2020

Neue Dauerausstellung im Museum

Neue_Dauerausstellung-Stadtmuseum
Die Dauerausstellung im Museum wurde grundlegend neu gestaltet. © Stadt Parchim

Parchim. Eine neue Dauerausstellung können interessierte Gäste ab dem 24. Oktober 2020 im Erdgeschoss des städtischen Museums erleben. Der Umbau der Ausstellung ist die umfassendste Neugestaltung seit fast 35 Jahren und läutet den Anfang vom Ende des Museums in der Lindenstraße 38 offiziell ein. 

„Mit der Wiedereröffnung der Dauerausstellung beginnen wir unseren Weg des Abschieds vom alten Standort“, sagte Carmen Zemke, Kuratorin und Mitarbeiterin im Museum. „Es lohnt sich noch einmal das Museum am alten Standort zu besuchen! Es ist uns eine erstaunliche Wandlung in den Räumen gelungen, und Geschichte und Geschichten sind nun auch ohne großes Vorwissen erschließ- und erlebbar.“

Zwei Ziele konnten dabei realisiert werden:

  1. Die Verwirklichung einer überfälligen Überarbeitung der Ausstellung, um den Besuch für alle Parchimer, Schulklassen und Touristen wieder attraktiv zu gestalten.
  2. Eine Laborsituation, bei der viele neue Erkenntnisse gewonnen wurden. Abläufe von der Planung bis zur Realisierung stellte das Museumsteam auf dem Prüfstand und optimierte diese.

„Wir wissen nun besser Bescheid, was wir wie erzählen wollen. Wir können besser einschätzen, wo Lücken in der Präsentation und Vermittlung aufzutauchen drohen und welche Überraschungen sich in der Sammlung bis dato verborgen haben“, so Benjamin Kryl, Leiter des Museums und Kurator der Dauerausstellung. „Kurzum: Der Erkenntnisgewinn ist enorm!“

Ab dem 27. Oktober 2020 ist das Museum wieder regulär geöffnet:

  • dienstags bis freitags von 10 bis 12 sowie von 14 bis 16 Uhr.
  • Der Eintritt (2,50 € und 1,00 € ermäßigt) ist nur mit Mundschutz und Abstand (mind. 1,50 m und Maximalanzahl pro Raum) gestattet; es kann zu Wartezeiten kommen.